Die Putzfrau

von Inge Gampl

16,00 

Lieferzeit: Österreich 2 EU 4 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: 9783850522434 Kategorie:

Beschreibung

Beate Neumann, 55, geschieden, leitet eine Reinigungsfirma und nennt sich selbst nur DIE PUTZFRAU. Zu Beates Kunden gehört das Kaufhaus M. P. Beates Interesse gilt dem gleichfalls geschiedenen Abteilungsleiter Harald Herzog, 56, der von keiner Frau mehr etwas wissen möchte.
Untermieterin bei Beate ist Maria Lanner, 36, Chefsekretärin und Geliebte des Kaufhaus-Eigentümers Max Prager, 60. Dieser macht Maria zur Miterbin neben seinem Neffen Kurt, den Max Pragers Ehefrau Anna aufgezogen hat. Trotz langen Getrenntlebens lässt Max sich aber von Anna nicht scheiden, weil dies eine Kurzschlusshandlung Kurts provozieren könnte. Bei der Aufklärung eines Mordes, die Kriminalkommissar König obliegt, und bei der Aufdeckung des wahren Grundes für Max Pragers unplausiblen Scheidungsverzicht hat -die Putzfrau- jeweils zielführende Ideen. Zuletzt auch zur Anbahnung eines Happy Ends mit Harald Herzog.

Inge Gampl, geboren in Berlin, aufgewachsen in Wien. Univ. Professor für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, 1989-1991 Dekan der Fakultät. Zahlreiche wissenschaft­liche Ver­­­­­­­­­­­öf­fentlichungen. Seit Okto­ber 1993 im Ruhestand.
Unterhaltende Werke: »Rache ist süß?« (Komödie, 1992); »Blinde Jagd« (Kri­minalroman, Wien, Stutt­gart 1993); »Nichts für ungut« (Komödie, 2001); »Liebe?« (CD, 15 Songs), 1999, Kriminalromane: »Köchin gesucht«, 1999; »Vorstellungen« und »Täuschungen«, 2000 und »Gute Pläne, schlechte Pläne« 2001, »Himbeergeist«, 2002, »Kreuzfahrt«, 2004, 2005 »Tod im Juridicum«, »Über­­­rumpelt«, 2005, »Abgeblitzt«, 2006, »Die Putzfrau«, 2007, »Kommt Zeit, kommt Tat«, 2009, »Ende Mut, alles gut?«, 2010, »Doppelt hält besser?«, 2011, »So oder So?«, 2012, »Aufgeschnappt«, 2013, »Erpressungen«, 2014.
members.chello.at/inge.gampl

Inge Gampl: Geboren in Berlin, aufgewachsen in Wien. Univ.-Prof. für Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, 1989-1991 Dekan der Fakultät. Zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen. Seit 1993 im Ruhestand. Diverse Krimis veröffentlicht. Weitere Werke: „Rache ist süß?“ (Komödie, Uraufführung Freie Bühne Wieden, Wien 1992); „Nichts für ungut“ (Komödie, Aufführung Freie Bühne Wieden, Wien 2001); „Liebe?“ (CD mit 15 Songs)

Zusätzliche Information

Gewicht 248 g
Autor

Gampl, Inge

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Putzfrau“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.